DAX®14.529,39+0,27%TecDAX®3.137,63+0,09%Dow Jones 3034.429,88+0,10%Nasdaq 10011.994,26-0,40%
finanztreff.de

BUSINESS WIRE: QIAGEN veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2021

| Quelle: Business_Wire | Lesedauer etwa 8 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

  • Intensität der Treibhausgasemissionen um 16 % und Kunststoffverbrauch um 9,6 % im Vergleich zum Vorjahr gesenkt
  • Ehrgeizige Klimaziele bekräftigt: Reduktion der Scope-1- und Scope-2-Emissionen bis 2030 um 42 % - klimaneutral bis 2050
  • Besserer Zugang zu Gesundheitsversorgung in strukturschwachen Ländern mit hoher Prävalenz: QIAGEN stellt mehr als 100 Millionen QuantiFERON-Tuberkulosetests in über 130 Ländern bereit
  • Umfassendes Compliance-Programm: mehr als 7.000 Online-Schulungsmodule für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter abgeschlossen

VENLO, Niederlande (BUSINESS WIRE) 18.08.2022

QIAGEN (NYSE: QGEN; Frankfurt Prime Standard: QIA) hat große Fortschritte im ESG-Bereich erzielt (Umwelt, Soziales, Governance), die das Unternehmen im heute veröffentlichten Nachhaltigkeitsbericht 2021 zusammenfasst. Die Bestrebungen in diesem Bereich sind Teil der Strategie von QIAGEN, seine Position als starker und nachhaltiger Anbieter von „Sample to Insight“-Lösungen auszubauen, mit denen Kunden aus der Life-Science- und Molekulardiagnostik-Branche wertvolle molekulare Erkenntnisse gewinnen können.

„In einer Zeit, in der die Welt vor großen Herausforderungen steht, bringt sich QIAGEN aktiv ein und zeigt, dass wir mehr sind als nur ein Wirtschaftsunternehmen. Wir setzen uns für einen besseren Zugang zu Gesundheitsversorgung für hilfsbedürftige Bevölkerungsgruppen weltweit ein und ergreifen Maßnahmen zum Schutz der Umwelt – zum Beispiel senken wir unsere Treibhausgasintensität, reduzieren Plastikverpackungen und bringen umweltfreundliche Probenverarbeitungskits auf den Markt“, so Thierry Bernard, Chief Executive Officer von QIAGEN. „2021 haben wir zwar große Fortschritte erzielt – aber es gibt noch viel zu tun und wir dürfen keine Zeit verlieren. Unsere weltweit mehr als 6.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten jeden Tag an der Verwirklichung unserer Vision, Verbesserungen im Leben möglich zu machen. Auf dieses anhaltende Engagement bin ich stolz.“

Umwelt: Intensität von Treibhausgasemissionen sichtbar reduziert

Der Bericht zeigt die Energie- und Emissionsstrategien von QIAGEN: 2021 hat das Unternehmen die Intensität seiner Treibhausgasemissionen – das sind die Scope-1- und Scope-2-Emissionen relativ zum Konzernumsatz – im Vergleich zum Vorjahr um 16 % gesenkt. QIAGEN hat kürzlich bekannt gegeben, bis 2050 klimaneutral werden zu wollen. Bis 2030 will das Unternehmen die Scope-1- und Scope-2-Emissionen um 42 % senken. Dazu setzt es auf Elektrofahrzeuge, grünen Strom, LED-Beleuchtung und grüne Heizlösungen. Bereits jetzt deckt QIAGEN 40 % seines Stromverbrauchs durch Ökostromanbieter.

Auch der Kunststoffverbrauch nimmt ab und liegt jetzt 9,6 % unter dem des Vorjahres. QIAGEN setzt anstelle von Styropor-Boxen für den Kühlversand seit 2021 beispielsweise pflanzenbasierte Materialalternativen ein, die auf Stroh oder Papier basieren. Zudem hat QIAGEN die ersten Kits seines umweltfreundlichen QIAwave-Portfolios zur Probenverarbeitung eingeführt. Dank weniger Innenverpackung aus Kunststoff, kleineren Flaschen und Entnahmeröhrchen aus 100 % recyceltem Kunststoff kommen beim neuen Kit-Design 63 % weniger Kunststoff und 42 % weniger Pappe zum Einsatz.

Soziales: Niemanden zurücklassen

Eines der wichtigsten ESG-Ziele von QIAGEN besteht darin, den Zugang zu Gesundheitsversorgung weltweit zu verbessern. Daher engagiert sich das Unternehmen beispielsweise dafür, Screening-Untersuchungen auf latente Tuberkulose-Infektionen mit modernen blutbasierten Tests in Regionen mit hoher Prävalenz aber begrenzten Ressourcen auszubauen. 2021 erreichte QIAGEN hier einen wichtigen Meilenstein: Bis dato hat das Unternehmen mehr als 100 Millionen QuantiFERON-Tuberkulosetests in über 130 Ländern bereitgestellt. Im Oktober 2021 hat QIAGEN zudem QIAreach QuantiFERON-TB (QIAreach QFT) eingeführt. Der Test ermöglicht auf einem tragbaren Gerät einen hochsensiblen digitalen Nachweis, und ist daher für strukturschwache, dezentralisierte und ländliche Gegenden ideal.

2021 wurden außerdem 1 Million Frauen mit Kits von QIAGEN auf das humane Papillomavirus (HPV) getestet, das zu Gebärmutterhalskrebs führen kann. Auch hier legt das Unternehmen den Fokus auf strukturschwache Regionen.

„Es ist uns ein Anliegen, niemanden zurückzulassen. Daher setzen wir uns dafür ein, dass unsere Produkte überall verfügbar sind. Wir arbeiten in allen Regionen und Geschäftsbereichen darauf hin, hilfsbedürftigen Bevölkerungsgruppen in strukturschwachen Gegenden kostengünstige Diagnostiklösungen zugänglich zu machen. So können wir Krankheiten vorbeugen und die Gesundheit und Lebensqualität der Menschen verbessern“, so Thierry Bernard.

Governance: Verantwortungsvolle Unternehmensführung als Schlüssel für langfristigen Erfolg

Wie ein Unternehmen Geschäfte tätigt, seine Kunden, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Lieferanten behandelt und als Teil der Gesellschaft agiert, ist für alle beteiligten Interessengruppen von großer Bedeutung. Zum Beispiel entsprechen die globalen Verfahrensanweisungen für klinische Studien bei QIAGEN der Deklaration von Helsinki zur Guten Klinischen Praxis und der ISO 20916.

QIAGEN legt Wert auf eine gesetzeskonforme, ethisch verantwortungsvolle und integre Unternehmensführung. Um dies zu untermauern, hat das Unternehmen ein umfassendes Compliance-Programm ins Leben gerufen, das nicht nur Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von QIAGEN, sondern auch Vertriebsfirmen und Vertreter in die Pflicht nimmt. Neue Lieferanten müssen sich den strengen Beschaffungsstandards von QIAGEN verpflichten. Zudem erhalten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter regelmäßig persönliche Compliance-Schulungen, die durch verpflichtende Online-Module in der lokalen Sprache ergänzt werden. 2020 und 2021 wurden insgesamt mehr als 7.000 Schulungsmodule absolviert.

Nachhaltigkeitsengagement ausgezeichnet

Die auf Nachhaltigkeit spezialisierten Rating-Agenturen ISS-ESG, MSCI und Sustainalytics haben das Nachhaltigkeitsengagement von QIAGEN in ihren aktuellen Bewertungen gewürdigt:

ISS-ESG hat QIAGEN den „Prime“-Status (ISS ESG C+) verliehen. Das Unternehmen gehört damit zu den Top 20 % der 199 Unternehmen in der Kategorie „Health Care Equipment & Supplies“. ISS-ESG wertet für seine Einschätzung über 100 branchenspezifische Indikatoren aus. Die erste Bewertung durch MSCI ESG Research hat QIAGEN ein A-Rating eingebracht. Ratings dieser Agentur geben Auskunft darüber, wie widerstandsfähig ein Unternehmen gegenüber langfristigen, finanziell relevanten ESG-Risiken ist. Sustainalytics bewertet in seinen ESG-Risiko-Ratings, in welchem Maß ein Unternehmen branchenspezifischen ESG-Risiken ausgesetzt ist und wie gut es diese steuert. Bei der jüngsten Bewertung durch Sustainalytics wurde QIAGEN erneut der Gruppe der Unternehmen mit einem geringen Risiko zugeordnet.

Der komplette Nachhaltigkeitsbericht 2021 ist hier zum Download verfügbar: https://www.qiagen.com/us/sustainability

Über QIAGEN

QIAGEN N.V., eine niederländische Holdinggesellschaft, ist der weltweit führende Anbieter von Komplettlösungen zur Gewinnung wertvoller molekularer Erkenntnisse aus biologischen Proben. Die Probentechnologien von QIAGEN ermöglichen die Aufreinigung und Verarbeitung von DNS, RNS und Proteinen aus Blut, Gewebe und anderen Stoffen. Testtechnologien machen diese Biomoleküle sichtbar und bereit zur Analyse. Bioinformatik-Lösungen und Wissensdatenbanken helfen bei der Interpretation von Daten zur Gewinnung relevanter und praktisch nutzbarer Erkenntnisse. Automationslösungen integrieren diese zu nahtlosen und kosteneffizienten molekularen Test-Workflows. QIAGEN stellt seine Lösungen mehr als 500.000 Kunden aus den Bereichen Molekulare Diagnostik (Gesundheitsfürsorge) und Life Sciences (akademische Forschung, pharmakologische F&E und industrielle Anwendungen, hauptsächlich Forensik) zur Verfügung. Zum 30. Juni 2022 beschäftigte QIAGEN weltweit mehr als 6.100 Mitarbeiter an über 35 Standorten. Weitere Informationen über QIAGEN finden Sie unter http://www.qiagen.com.

Forward-Looking Statement

Einige der Angaben in dieser Pressemitteilung können im Sinne von Section 27A des U.S. Securities Act (US-Wertpapiergesetz) von 1933 in ergänzter Fassung und Section 21E des U.S. Securities Exchange Act (US-Börsengesetz) von 1934 in ergänzter Fassung als zukunftsgerichtete Aussagen („forward-looking statements") gelten. Soweit in dieser Meldung zukunftsgerichtete Aussagen über QIAGENs Produkte, inklusive der in Reaktion auf die COVID-19-Pandemie genutzten Produkte, den Zeitplan für Markteinführungen und Entwicklungen, regulatorische Genehmigungen, finanzielle und operative Prognosen, Wachstum, Expansionen, Kollaborationen, Märkte, Strategie oder operative Ergebnisse gemacht werden, einschließlich aber nicht begrenzt auf die zu erwartenden Ergebnisse für den bereinigten Nettoumsatz und den bereinigten verwässerten Gewinn je Aktie, geschieht dies auf der Basis derzeitiger Erwartungen und Annahmen, die mit vielfältigen Unsicherheiten und Risiken verbunden sind. Dazu zählen unter anderem: Risiken im Zusammenhang mit Wachstumsmanagement und internationalen Geschäftsaktivitäten (einschließlich Auswirkungen von Währungsschwankungen und der Abhängigkeit von regulatorischen sowie Logistikprozessen); Schwankungen der Betriebsergebnisse und ihre Verteilung auf unsere Kundengruppen; die Entwicklung der Märkte für unsere Produkte an Kunden in der Akademischen Forschung, Pharma, Angewandte Testverfahren und Molekulare Diagnostik; Veränderung unserer Beziehungen zu Kunden, Lieferanten und strategischen Partnern, das Wettbewerbsumfeld, schneller oder unerwarteter technologischer Wandel, Schwankungen in der Nachfrage nach QIAGEN-Produkten (einschließlich allgemeiner wirtschaftlicher Entwicklungen, Höhe und Verfügbarkeit der Budgets unserer Kunden und sonstiger Faktoren), die Möglichkeit, die regulatorische Zulassung für unsere Produkte zu erhalten, Schwierigkeiten bei der Anpassung von QIAGENs Produkten an integrierte Lösungen und die Herstellung solcher Produkte, die Fähigkeit des Unternehmens, neue Produktideen zu entwickeln, umzusetzen und sich von den Produkten der Wettbewerber abzuheben sowie vor dem Wettbewerb zu schützen, Marktakzeptanz neuer Produkte und die Integration akquirierter Geschäfte und Technologien; Maßnahmen von Regierungen; globale oder regionale wirtschaftliche Entwicklungen; wetter- oder transportbedingte Verzögerungen, Naturkatastrophen, politische Krisen oder Krisen im Bereich der öffentlichen Gesundheit, einschließlich des Ausmaßes und der Dauer der COVID-19-Pandemie und – 3 – ihrer Auswirkungen auf die Nachfrage nach unseren Produkten und andere Aspekte unseres Geschäfts, oder sonstige Ereignisse höherer Gewalt; sowie die Möglichkeit, dass der erwartete Nutzen im Zusammenhang mit den jüngsten oder anstehenden Akquisitionen, nicht wie erwartet eintritt; und andere Faktoren, angesprochen unter „Risikofaktoren“ in Absatz 3 des aktuellen Annual Report Form 20-F. Weitere Informationen finden Sie in Berichten, die QIAGEN bei der U.S. Securities and Exchange Commission (US-Börsenaufsichtsbehörde) eingereicht hat.

Source: QIAGEN N.V.
Category: Corporate

QIAGEN:
Investor Relations
John Gilardi, +49 2103 29 11711
Phoebe Loh, +49 2103 29 11457
E-Mail: ir@QIAGEN.com

Public Relations
Thomas Theuringer, +49 2103 29 11826
E-Mail: pr@QIAGEN.com

Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Nachrichten

Quelle: Business_Wire
03.12. BUSINESS WIRE: BLUETTI apre il primo Flagship Store a Monaco di Baviera, in Germania, per un'esperienza diretta
03.12. BUSINESS WIRE: BLUETTI eröffnet ersten Flagship Store in München, Deutschland, zum hautnahen Erleben
02.12. BUSINESS WIRE: Die Coretec Group organisiert am 14. Dezember eine Telefonkonferenz für Aktionäre, um die Meilensteine des Jahres 2022 zu beleuchten und die Ziele für 2023 zu skizzieren
02.12. BUSINESS WIRE: Wells Fargo vom Wirtschaftsmagazin Euromoney als „Global Best in Service“ ausgezeichnet Wells Fargo & Co 43,61 -4,08%
02.12. BUSINESS WIRE: Esri in Klimarisiko-Analysebericht 2022 unabhängiger Forschungsfirma als führendes Unternehmen („Leader“) gewürdigt
02.12. BUSINESS WIRE: Esri nominata tra i leader in una relazione analitica sui rischi climatici 2022 da parte di una società di ricerca indipendente
02.12. BUSINESS WIRE: Huawei veröffentlicht erstes Whitepaper über Ansätze für Fairness, Gleichberechtigung und Chancengleichheit
02.12. BUSINESS WIRE: Huawei pubblica il suo primo white paper sugli approcci all’imparzialità, all’uguaglianza e alle pari opportunità
02.12. BUSINESS WIRE: Eventi promozionali per la traduzione e pubblicazione in più lingue della Serie sulla civiltà di Liangzhu
02.12. BUSINESS WIRE: Rimini Street wird als Lieferant des UK G-Cloud 13 Framework für sämtliche Anwendungs-, Datenbank-, Managed- und Professional Services ausgewählt
Rubrik: Finanzmarkt
04.12. dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN - Die wichtigsten Meldungen vom Wochenende
04.12. Baerbock will Zusammenarbeit mit Indien weiter ausbauen
04.12. Bundeskanzler unterstützt Plan für grünen Stahl im Saarland
04.12. Vorstandswahl von Frankreichs Républicains geht in zweite Runde
04.12. WDH/ROUNDUP: Dreyer für sachliche Migrationsdebatte
04.12. WDH: Protest gegen Tesla-Fabrikausbau - Forderung nach Bürgerbefragung
04.12. WDH/ROUNDUP: Protest gegen Tesla-Fabrikausbau - Umweltschützer: Offene Fragen
04.12. ROUNDUP 2: Von der Leyen will EU-Handelspolitik an neues Umfeld anpassen
04.12. Start von Klimaschutz-Förderprogramm für Industrie 2023 geplant
04.12. Russland will Öl-Preisobergrenze des Westens nicht hinnehmen

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 49 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen