DAX®14.541,38+0,01%TecDAX®3.118,19-0,29%Dow Jones 3034.347,03+0,45%Nasdaq 10011.756,03-0,70%
finanztreff.de

Commerzbank und Deutsche Bank: „Extreme Abschläge“

| Quelle: DER AKTIONÄR | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Für die Aktien von Banken stehen nach Einschätzung von Goldman Sachs bessere Zeiten an. Banktitel würden derzeit im Vergleich mit Wachstumstiteln mit „extremen Abschlägen“ gehandelt. Dies gelte auch für die Aktien von Energieunternehmen. Auch im Vergleich zu den amerikanischen Pendants seien sie zu billig.Der Markt sei zu pessimistisch, was die Wachstumsaussichten für eine Reihe von Value-Sektoren betrifft, heißt es in der Studie von Goldman Sachs, die Bloomberg vorliegt. Das gelte unter anderem für Banken. Ihnen kämen höhere Zinsen und starke Bilanzen zugute.Rezessionsrisiken und Zinssorgen hätten die Anleger in defensive Häfen wie Basiskonsumgüter getrieben, so die Experten. Unternehmen aus dem Substanzwert-Bereich indessen hätten stärkere Gewinne erzielt und würden trotzdem mit KGVs im mittleren einstelligen Bereich gehandelt.Gemessen an der relativen Bewertung seien sie so günstig wie seit einem Jahrzehnt nicht.„Das Paradoxe ist, je mehr sie verdienen, desto mehr Investoren sehen dies als nicht nachhaltig an, was zu einem noch tieferen Abschlag führt“, schreibt Goldman Sachs.

Andreas Deutsch

Hier zum vollständigen Artikel
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

DER AKTIONÄR

DER AKTIONÄR Täglich aktuelle Nachrichten zu den Themen Börse, Finanzen und Wirtschaft liefert Ihnen das Anlegermagazin DER AKTIONÄR im Web, als App oder am Zeitungskiosk."

» Alle News von DER AKTIONÄR

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 48 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen