DAX®14.370,72+0,74%TecDAX®3.043,52+0,00%Dow Jones 3033.476,46-0,90%Nasdaq 10011.563,33-0,64%
finanztreff.de

HelloFresh: Warnung von US-Behörde löst Kurssturz aus

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Foto: Shutterstock

Die US-Behörde FSIS hat am Wochenende eine Warnung für die Kochboxen des Herstellers HelloFresh herausgegeben. Der Grund: Hackfleisch-Produkte in HelloFresh-Boxen, die zwischen dem 2. und 21. Juli ausgelieferten wurden, stehen im Verdacht, mit E.Coli-Bakterien verunreinigt gewesen zu sein. An der Börse reagierten die Anleger besorgt auf die Nachricht.

Brisant: Trotz des Verdachts gab es keinen Rückruf, weil die Produkte inzwischen nicht mehr zum Verkauf stehen. Für das Unternehmen könnte dies einen Image-Schaden nach sich ziehen, da das Unternehmen mit "Frische Zutaten in Top-Qualität" wirbt. 

Das macht die HelloFresh-Aktie 

Bei den Anlegern kommt die Warnung zum Wochenauftakt nicht gut an: Die HelloFresh-Aktie -1,68% verliert am Montagvormittag rund 3,5 Prozent. Damit bauen die Papiere ihre Verluste seit Jahresanfang aus: Inzwischen beläuft sich das Minus seit dem Jahreswechsel auf insgesamt rund 63 Prozent (mit Material von dpa-AFX).

Schlagworte:
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 50 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen