DAX®13.697,41+0,52%TecDAX®3.138,82+0,15%Dow Jones 3033.999,04+0,06%Nasdaq 10013.505,99+0,26%
finanztreff.de

ProSiebenSat.1: Sorge um Werbeerlöse

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Anleger sind besorgt um die Werbeerlöse des Medienkonzerns ProSiebenSat.1. Negative Analystenkommentare prägen die schlechte Stimmung am heutigen Dienstag. Nach einer Abstufung der Investmentbank Goldman Sachs sackten die Aktien des TV-Konzerns um bis zu 9,5 Prozent ab. Zeitweise notierten sie dabei wieder unter 8 Euro und damit so tief wie mitten im Corona-Crash. 

Goldman Sachs empfahl die ProsiebenSat.1-Papiere zum Verkauf (Kursziel: 9 Euro). Der Grund: Zwar seien die Aussichten für europäische Internet- und Medienwerte im Allgemeinen nicht gut, bei stärker von Werbung abhängigen Unternehmen seien die Ergebnisrisiken aber besonders hoch. Werbebudgets fallen in Firmen häufig zuerst Sparmaßnahmen zum Opfer. 

Ähnlich äußerte sich Adrien de Saint Hilaire von der Bank of America. In einer auf Werbeagenturen und Werbedienstleister fokussierten Sektorstudie kommt er zum Schluss, dass der Gegenwind in der Branche mit den aktuellen Rezessionsängsten gerade erst aufkomme.

Der Kursrutsch bei ProSiebenSat.1 -1,29% riss auch die Papiere des Konkurrenten RTL Group -1,80% mit, die um fast 7 Prozent fielen auf das niedrigste Niveau seit Dezember 2020. Hier hatte Goldman Sachs das Kursziel um etwa ein Fünftel auf 44,50 Euro reduziert, das Votum aber auf "Neutral" belassen.

ProSiebenSat.1 Media in Euro (6-Monatschart)

(mit Material von dpa-AFX)

Schlagworte:
,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 33 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen