DAX®14.370,72+0,74%TecDAX®3.043,52+0,00%Dow Jones 3033.476,46-0,90%Nasdaq 10011.563,33-0,64%
finanztreff.de

Trotz Ungarn-Desaster: Ferrari-Aktie vor Break

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Foto: Shutterstock

"Ich habe keine Erklärung", mit diesem Satz fasste der Ferrari-Teamchef Mattia Binotto das Debakel am Hungaroring zusammen. Nach einem weiteren Desaster-Rennen am Sonntag liegt der WM-Zweite Charles Leclerc nun 80 Punkte hinter Titelverteidiger Max Verstappen. An der Börse zeichnet sich bei der Ferrari-Aktie derweil ein Ausbruch ab.

Nachdem die Papiere des Luxussportwagenbauers bereits Anfang Juli die 50-Tage-Linie, die aktuelle bei 183,60 Euro verläuft, und den GD100 bei 188,40 geknackt hatten, gelang der Aktie jüngst auch ein Sprung über die 200-Tage-Linie bei 200,70 Euro. Aus charttechnischer Sicht rückt nun das April-Hoch bei 212,90 Euro in den Fokus. Wird dieses überwunden, generieren die Papiere ein weiteres Kaufsignal. Im Anschluss ist ein Angriff auf den Widerstand in Form der 220-Euro-Marke wahrscheinlich. 

Neben der Charttechnik gibt auch die Schweizer Großbank Credit Suisse grünes Licht für die roten Renner aus Maranello. Mit einem Kursziel von rund 280 Euro und der Einstufung "Outperform" ist Analyst Michael Binetti unangefochtener Oberbulle. Zurückhaltender ist hingegen Ryan Brinkman von der US-Bank JPMorgan, der die Papiere mit "Neutral" und einem Kursziel von 202,43 Euro einstuft. Im Mittelfeld bewegt sich hingegen Oddo BHF: Kursziel 240 Euro und "Outperform" lautet das Urteil des Branchenexperten Anthony Dick.

Sechs-Monats-Chart Ferrari (in Euro)
Schlagworte:
, , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 50 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen