DAX®14.370,72+0,74%TecDAX®3.043,52+0,00%Dow Jones 3033.476,46-0,90%Nasdaq 10011.563,33-0,64%
finanztreff.de

Uniper: Staatshilfen werden schrittweise abgerufen

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Foto: Imago

Der angeschlagene Energiekonzern Uniper zehrt die ihm zugesicherten staatlichen Mittel schrittweise auf. Die vor einer Woche beantragte Ausweitung der bestehenden KfW-Kreditlinie sei zwischenzeitlich vereinbart, teilte ein Sprecher am Montag auf Anfrage mit. Für die Uniper-Aktie steht indes in Kürze ein Abschied bevor. 

Laut Konzernangaben werde der Kredit nach Bedarf in Tranchen abgerufen. Uniper hatte im Juli Staatshilfe beantragt und sie zwei Wochen später zugesichert bekommen. Teil des Rettungspakets ist eine milliardenschwere Kreditlinie der staatlichen Bank KfW, die mittlerweile auf 13 Milliarden Euro aufgestockt wurde. Uniper, der Mutterkonzern Fortum -3,67% und die Bundesregierung sprechen laut dem Sprecher derweil weiter über eine Konkretisierung der Vereinbarung vom 22. Juli.

Das macht die Uniper-Aktie

Für die Uniper-Aktie -8,61% geht es am Dienstagvormittag um 1,7 Prozent auf 4,98 Euro nach unten. Damit nehmen die Papiere wieder Kurs auf ihr Rekordtief. Dieses wurde am Montag nach Aussetzung der russischen Gaslieferungen bei 4,912 Euro markiert. Seit Jahresbeginn summiert sich der Abschlag damit auf 88 Prozent. Zudem steht der Uniper-Aktie ein Abschied aus dem MDAX bevor. So steigt der Uniper neben Grand City Properties -1,53% und dem IT-Dienstleister Cancom +0,14% in den SDAX ab, wie die Deutsche Börse am Montagabend nach Handelsschluss mitteilte. In Kraft treten die Änderungen am Montag, 19. September (Mit Material von dpa-AFX).

Schlagworte:
, , , , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 50 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen