DAX®14.250,76-0,07%TecDAX®3.022,13-0,19%S&P 500 I3.955,27+0,60%Nasdaq 10011.497,39-0,45%
finanztreff.de

Volkswagen: Kooperation mit Umicore angekündigt

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Foto: Leon Kügeler | Photothek.de | IMAGO

Der Autobauer VW hat mit dem ID.3 bereits das Zeitalter der Elektromobilität eingeläutet. Doch um die hohe Nachfrage nach E-Autos in den kommenden Jahren bedienen zu können, ist das Unternehmen auf wichtige Batteriematerialien angewiesen. Um die Versorgung mit diesen Rohstoffen sicherzustellen, hat der Autobauer nun eine Kooperation mit Umicore bekannt geben. 

Konkret gründen der belgische Materialtechnologiekonzern Umicore  und die Batteriesparte des Volkswagen-Konzerns ein milliardenschweres Gemeinschaftsunternehmen für Batteriematerialien. Das Joint Venture aus der VW-Tochter PowerCo und Umicore mit Sitz in Brüssel will drei Milliarden Euro investieren und Ende des Jahrzehnts Materialien für 2,2 Millionen Elektroautos jährlich liefern, wie die Unternehmen am Montag in Salzgitter und Brüssel mitteilten. 

Versorgungsbedarf gedeckt

Mit den Batteriekomponenten wollen die Firmen einen großen Teil des Bedarfs von Volkswagens geplanten europäischen Batteriezellfabriken decken. Vorwiegend geht es dabei um Batterie-Kathoden und Vormaterialien für 160 Gigawattstunden an Zellkapazität. VW will mit Partnern gemeinsam bis Ende des Jahrzehnts in sechs europäischen Fabriken Elektroauto-Akkus mit einer Leistung von 240 Gigawattstunden jährlich herstellen.

Das macht die VW-Aktie 

Für die Vorzüge von VW -0,22% geht es zum Wochenauftakt zeitweise um rund 0,1 Prozent nach oben. Damit folgen die Papiere dem freundlicheren Gesamtmarkt: Der DAX gewinnt am Montagmorgen rund 0,3 Prozent auf 12.315 Punkte (mit Material von dpa-AFX). 

Schlagworte:
,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 49 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen