DAX®14.506,76+0,76%TecDAX®3.135,56+2,14%S&P 500 I4.072,70-0,23%Nasdaq 10012.030,06+4,58%
finanztreff.de

Geywitz hält am Ziel von 400 000 neuen Wohnungen fest

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
STUTTGART (dpa-AFX) - Trotz des schwierigen Umfelds für die Baubranche hält Bundesbauministerin Klara Geywitz am Ziel von 400 000 neuen Wohnungen jährlich fest. "Das Ziel ist das Ziel. Und das Ziel ist ja keine politische Erfindung, sondern abgeleitet vom Bedarf", sagte die SPD-Politikerin am Freitag nach der Bauministerkonferenz in Stuttgart. Es sei aber auch klar, dass es mit dem Fachkräftemangel, steigenden Zinsen und den Materialengpässen nicht einfacher werde.

Zuvor hatten die Bauministerinnen und -minister der Länder nach zweitägigen Beratungen in einer gemeinsamen Erklärung prognostiziert, "dass auch in diesem Jahr über 200 000 Wohnungen in Deutschland fertiggestellt werden und damit für einen Bezug zur Verfügung stehen". Diese Zahl ergebe sich aus den in den Vorjahren erteilten Baugenehmigungen und den geplanten Bauvorhaben.

Es sei aber auch festzustellen, dass die Anzahl der neu erteilten Baugenehmigungen stagniere oder in Teilen rückläufig sei. Bereits genehmigte Vorhaben würden auch zurückgestellt, erklärten die Ressortchefs weiter.

Im Jahr 2021 waren deutschlandweit 293 000 neue Wohnungen fertiggestellt worden. Die Bundesregierung hatte sich in ihrem Koalitionsvertrag 400 000 neue Wohnungen jährlich vorgenommen. Dieses Ziel sieht etwa der Zentralverband Deutsches Baugewerbe derzeit in weiter Ferne./dhu/DP/stk


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie hat sich Ihr Wertpapierdepot seit Jahresbeginn entwickelt?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen